Tourismusbilanz 2020

Übernachtungen in Freiburg fallen durch Corona auf das Niveau von 2007

Gemeinsam mit Vertreter_innen der lokalen Hotellerie hat die FWTM gestern die Tourismusbilanz des vergangenen Jahres vorgestellt: Von Januar bis Dezember 2020 wurden in Freiburg 1,13 Millionen Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben mit mindestens zehn Betten registriert, was einem Minus von 37,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Mit dieser Bilanz fallen wir im Hinblick auf die Übernachtungszahlen auf das Niveau des Jahres 2007 zurück – ein harter Rückschlag für die gesamte Tourismusbranche in Freiburg.

Um sie während der anhaltenden Coronapandemie weiterhin zu unterstützen und Freiburg noch stärker als attraktive Reisedestination zu präsentieren, werden wir nach dem Erfolg der ersten Restart-Kampagne, die rund 71,7 Mio. Impressionen verzeichnen konnte, im Frühjahr 2021 eine zweite Restart-Kampagne starten.

Auch die fortlaufende Umsetzung der Maßnahmen aus dem Tourismuskonzept, wie zum Beispiel der touristische Markenprozess, der Online-Veranstaltungskalender, die Eröffnung der neuen Themenwege und Exponate auf dem Schlossberg sowie die Erneuerung des Fußgänger-Leitsystems werden wir im laufenden Jahr mit höchster Priorität verfolgen.

Um darüber hinaus die räumliche Entwicklung von touristischen Beherbergungsbetrieben in Freiburg gezielt steuern zu können, entwickeln wir aktuell ein Beherbergungskonzept, das wir im Sommer offiziell vorstellen werden.

 

Downloads:

Pressemitteilung Tourismusbilanz 2020

Präsentation Tourismusbilanz 2020

Kontakt

FWTM GmbH & Co. KG
E-Mail team(at)fwtm.de