Tourismuskonzept Freiburg

Vorstellung Tourismuskonzept – Auftaktveranstaltung zur Umsetzung

Kick-off Event 11. Juni 2024 im Stadthotel Freiburg

Unser Kick-off Event zur Vorstellung des Tourismuskonzepts war ein voller Erfolg.

Aus unterschiedlichen Branchen - Hotel, Handel, Gastronomie, Veranstaltungsbereich, Stadtverwaltung, Naturschutz - kamen ca. 140 Gäste am 11. Juni ins Stadthotel Freiburg zum Kick Off der zweiten Auflage des Freiburger Tourismuskonzept (TK2).

Moderiert wurde die Vorstellung des TK von der Agentur Realizing Progress, die bereits das gesamte Strategiepapier für Freiburgs künftige touristische Ausrichtung gemeinsam mit Ihnen und uns begleitet hat.

In einem kleinen Workshop haben wir von Ihnen einen ersten Input zu den zentralen Fragestellungen wie Nachhaltigkeit, Digitalisierung/ KI und Netzwerke gesammelt - die Ideen sind nur so gesprudelt!

Ein leckeres Catering rundeten die Veranstaltung ab, sodass in den Pausen und nach dem fachlichen Teil angeregt genetzwerkt werden konnte.

Wir sagen herzlich DANKE - denn nur gemeinsam können wir die Projekte aus dem TK2 umsetzen.

Die Präsentation der Veranstaltung inklusive der Mentimeter-Umfrage und der Ergebnisse der Gruppenarbeit an den Stellwänden zu den Oberthemen Digitalisierung/ KI, Nachhaltigkeit und Netzwerke finden Sie hier

 Kick-off Ergebnisse 

An dieser Stelle werden wir für Sie immer wieder aktuelle Informationen zum Umsetzungsstand der einzelnen Schlüsselprojekte des Tourismuskonzepts einstellen. Es lohnt sich, immer wieder reinzuschauen!

 

TK2 Kick-off Event zum Nachschauen

Sie haben das Kick-off Event verpasst? Wir haben Ihnen hier den Mitschnitt des ersten Veranstaltungsteils zur Verfügung gestellt. Darin enthalten insbesondere die strategischen Leitlinien des Konzepts, die touristische Marke mit den definierten Zielgruppen, sowie die Schwerpunktthemen. 

Tourismuskonzept Freiburg 2024

Freiburger Gemeinderat gibt grünes Licht für 2. Tourismuskonzept

Seit Februar 2023 haben wir gemeinsam das Tourismuskonzept 2 („TK2“) weiterentwickelt. Dies gelang nur in Zusammenarbeit mit Ihnen – den Leistungsträgerinnen und Leistungsträgern des Freiburger Tourismus, mit vielen unterschiedlichen Menschen aus Politik, Stadtverwaltung, Kultur und Wirtschaft. Mit einer Online-Bevölkerungsumfrage waren die Freiburgerinnen und Freiburger eingebunden. Die Agentur Realizing Progress, die in einem mehrstufigen Auswahlprozess als Favorit gewählt wurde, hat den Prozess begleitet.

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 14. Mai 2024 die Fortschreibung des Tourismuskonzepts beschlossen. Nun beginnt die Umsetzung der 37 Maßnahmen. Das Gesamt-Dokument ist hier zu finden, schauen Sie auch gerne in unser Erklärvideo zum TK2 rein.

Vorab fand am 08. April eine Pressekonferenz statt. Pressemitteilung zum Nachlesen. 

Rückblick: Warum eine Fortschreibung des Tourismuskonzepts?

Geänderte Rahmenbedingungen wie Folgen der Coronapandemie, Energiekrise, Klimawandel, ein geändertes Reiseverhalten oder der Fachkräftemangel machen die Aktualisierung notwendig, damit das Destinationsmanagement in Freiburg auch zukünftig ökonomisch und ökologisch nachhaltig aufgestellt ist. Als umsetzungsorientiertes Konzept wird auch die fortgeschriebene Version auf konkrete Handlungsempfehlungen und Maßnahmen, die Tourismus als Treiber für Innovation, optimierte Infrastruktur (z.B. im öffentlichen Raum oder im Bereich der Digitalisierung) oder auch als Chance für neue Unternehmen und Fachkräfte versteht, setzen.

Das TK2 – kurz erklärt

Das Tourismuskonzept ist die Strategie für den Tourismus der Destination Freiburg, quasi unser gemeinsames „Dach“. Das Konzept gliedert sich grob in die Bereiche:

  • Strategie

    • Das Freiburger Tourismuskonzept 2024 definiert den Rahmen für die Entwicklung und Vermarktung des touristischen Angebots der Stadt. Im Zentrum stehen dabei:

    • Dieses Zusammenspiel steckt das Spielfeld für alle zukünftigen touristischen Projekte in Freiburg ab. Alle touristischen Maßnahmen und Aktivitäten sind konsequent hieran auszurichten.

  • Ziele

    • Unsere Leitziele für eine nachhaltige und stadtverträgliche Tourismusentwicklung in Freiburg:

      • Touristisches Wachstum und Stadtverträglichkeit stehen in Einklang miteinander. Deshalb sind die Bedürfnisse von Gasten und Bevölkerung gleichermaßen relevant.

      • Freiburg ermöglicht es sowohl Gästen als auch der Bevölkerung, das typische Freiburg-Gefühl zu erleben. An allen Kontaktmomenten ist die touristische Marke Freiburgs erlebbar.

      • Es erfolgt eine Fokussierung auf qualitatives Wachstum im Tourismus im Sinne der definierten Zielgruppen sowie auf die Erhöhung der touristischen Wertschöpfung in Freiburg und der Region.

      • Durch die verstetigte Einbindung von touristischen Partnern und die Integration der Leistungsträgerinnen und Leistungsträger in die Tourismusarbeit sollen alle vom Tourismus profitieren können.

      • Freiburg orientiert sich auch im Tourismus an den Nachhaltigkeitszielen der Stadt Freiburg. Diese verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz in Bezug auf ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit.

  • Zentrale Maßnahmen 

    • Im Tourismuskonzept 2 wurden 37 zentrale Maßnahmen, sogenannte "Schlüsselprojekte" definiert. Diese gliedern sich in die strategischen Themenbereiche auf und haben verschiedene Umsetzungsstufen.  

Themenarchitektur

Was zu Freiburg und unseren Zielgruppen passt: Themen

Basierend auf den Analyseergebnissen und der Erarbeitungs- und Abstimmungsphase gemeinsam mit den Akteurinnen und Akteuren vor Ort wurde die folgende Themenarchitektur für die Vermarktung von Freiburg definiert:

 

 

 

 

Touristische Marke Freiburg als Rahmen für den Fortschreibungsprozess des Tourismuskonzepts Teil 1

Ein Einblick in die Marke, Zielgruppe und Produktprinzipien gibt unser Erklärvideo Teil 1.

Touristische Marke Freiburg als Rahmen für den Fortschreibungsprozess des Tourismuskonzepts Teil 2

Das Vorgehen für den Fortschreibungsprozess zum Tourismuskonzept haben wir in Teil 2 des Video für Sie zusammengestellt.

Zeitplan und Vorgehen Fortschreibung Tourismuskonzept

Wir haben nach der Analysephase durch Einzelinterviews, die Bevölkerungsumfrage und die Sichtung von Bestandinformationen und Statistiken,  gemeinsam mit der Steuerungsgruppe, die im Wesentlichen mit Vertreter_innen des Tourismusbeirats besetzt ist, die Erarbeitungsphase angeschlossen. Diese umfasste unter anderen drei große Workshops im Sommer 2023 unter breitgefächerter Beteiligung. Seit Ende Oktober wird das Schriftstück des Tourismuskonzept 2 erstellt und die sogenannten Schlüsselprojekte in einen Maßnahmenplan festgehalten. Neben der Abstimmung des Schriftstücks erfolgt auch der Gremienlauf zur Vorbereitung auf die Vorstellung des Tourismuskonzepts im Gemeinderat (im April 2024).

  • Analyseergebnisse Fortschreibung Tourismuskonzept
    • Die Analyse-Phase für die Fortschreibung des Tourismuskonzepts ist abgeschlossen. Insgesamt wurde dafür zum einen eine Online-Bevölkerungsumfrage (Laufzeit 3 Wochen) durchgeführt. Zum anderen hat Realizing Progress rund 20 Einzelinterviews geführt. Die Zusammenfassung der Analyse-Ergebnisse finden Sie zum nachlesen hier. 
    • Download
  • Wirtschaftsfaktor Tourismus
    • Im Zuge des Fortschreibungsprozesses für das Tourismuskonzept wurde der Wirtschaftsfaktor Tourismus für Freiburg berechnet. Die Ergebnisse finden sie hier zum Download.
    • Download
  • Drei große Workshops Fortschreibung Tourismuskonzept

Drei große Workshops haben Ende Juli und Anfang August 2023 in der Messe Freiburg stattgefunden

In gemeinsamer Erarbeitung wurden folgende Themen behandelt:

Innenstadt / Stadtteile und Nebensaison

Wie können wir Freiburgs Stadtteile für Gäste und Einwohner_innen gestalten? Wie können wir die Nebensaison stärken?

Folgende Schwerpunkte wurden u.a. diskutiert und erarbeitet:

  • Gestaltung der Innenstadt als ganzjährige Erlebnis- und Begegnungsstätte
  • Touristische Relevanz und Gestaltung einzelner Stadtteile
  • Attraktive Angebote in der touristischen Nebensaison

Besuchermanagement, Mobilität und Aktivtourismus

Wie können wir das Besuchermanagement verbessern? Wie können urbanes Erlebnis und Natur- und Aktivtourismus verknüpft werden?

Folgende Schwerpunkte wurden u.a. diskutiert und erarbeitet:

  • Attraktive Angebote zur Verknüpfung von Städtereise und Outdooraktivitäten 
  • Schaffung nachhaltiger Mobilität (An- und Abreise als auch zur Fortbewegung in Freiburg)
  • Sinnhafte, smarte Besucherlenkung

MICE, Geschäftsreisen und Workation

Wie können wir das MICE-Segment, Geschäftsreisen und Workation/ New Work in Freiburg zukunftsfähig denken und gestalten?

Folgende Schwerpunkte wurden u.a. diskutiert und erarbeitet:

  • Verbindung von Messen, Tagungen, Kongressen mit dem Stadtleben und der grünen Umgebung
  • Zukunftsfähige MICE-Infrastruktur und neue Veranstaltungsformate 
  • Schaffung attraktiver Workation-Angebote in Freiburg 

Impressionen der drei großen Workshops zur Fortschreibung des Tourismuskonzepts

In einem kurzen Video haben wir Impression aus den drei großen Workshops zur Fortschreibung des Tourismuskonzepts zusammengestellt. Die Workshops haben am 25.07., 26.07. und 02.08.2023 in der Messe Freiburg in einem partizipativen Prozess stattgefunden.  Vielen Dank für Ihre Beteiligung!

  • Ihre Ansprechpartnerin zum Tourismuskonzept
    • Gerne können Sie uns bei Fragen, Anregungen und Ideen zum Tourismuskonzept kontaktieren.

      Silke Duijkers I Projektleitung Tourismuskonzept Freiburg
      Tel. +49 761-3881 1524 | silke.duijkers@fwtm.de

Tourismuskonzept 1

Das Tourismuskonzept 2 baut selbstverständlich auf das Tourismuskonzept 1 auf. Das finden Sie zum Nachlesen hier:

Download Tourismuskonzept 1  (barrierearm)

Download Infosheet Tourismuskonzept 1

Beherbergungskonzept für Freiburg

Gemeinsam von der FWTM und dem Stadtplanungsamt wurde ein Beherbergungskonzept in Auftrag gegeben zur Weiterentwicklung Freiburgs als attraktives Fremdenverkehrsziel im Einklang mit den Anforderungen und Bedürfnissen anderer städtischer Nutzungen.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Download

Kontakt

FWTM GmbH & Co. KG
E-Mail team@fwtm.de